Kann ich eine Rechnung haben?

Ich zähle als Bondage Trainerin zu den Freiberuflern und kann dir für das Training bei mir jederzeit eine Rechnung als PDF in einer E-Mail zukommen lassen. Wozu fragst du dich sicher? Es gibt tatsächlich eine ganze Hand voll Berufe, die meine Trainings von der Steuer absetzen können. Dazu zählen z.B. Schriftsteller und Journalisten zwecks Recherche, alle Künstler, Tänzer / Choreographen, Psychologen / Paartherapeuten (Fortbildung, Wissenserweiterung, Machtstrukturen in Paarbeziehungen, etc...), Dominas / Sexworker, Fotographen etc. Es gibt auch einige kreative Unternehmensberater und Manager, die meine Trainigs erfolgreich von der Steuer absetzen konnten. Hier können gerne passende Themen besprochen werden. 

Die Themen  werden immer individuell besprochen und können z.B. sein: "Körper & Raum", "Macht & Hingabe" , "Geistige Leerheit in der Kunst des Shibari", "Flow durch Fesseln", "Machtstrukturen & Vertrauen" , "Bondage & Beziehung" , "Japanische Ästhetik & Shibari"....

Du musst natürlich gucken, dass mein Training dir auch tatsächlich für deinen Job nützlich ist und weiterhilft. Ich schreibe keine Fantasie-Beschreibungen in die Rechnung und die Kopfzeile mit "Personal Trainer for Rope-Bondage" wird auch nicht auf Wunsch einfach so entfernt. Zudem solltest du wissen, ob du das deinem Steuerberater zumuten kannst - sprich: Wieso du für deinen Job eine Bondage-Trainerin brauchst, sollte nicht an den Haaren herbei gezogen sein. 

Du musst mir dafür nur eine Rechnungsanschrift schreiben oder das kurz mit mir besprechen. 

Drucken E-Mail